Mittlerweile gibt es auch sehr gute Bioweine und davon haben wir auch einige hier, aber im Großen und Ganzen liegen die Flächen der kleinen Winzer, mit denen wir zusammenarbeiten so verstreut zwischen anderen, daß wir uns hier auf naturverbundene und naturnahe Haltung und Pflege, (also ohne willentlichen Zusatz von Schädlingsvernichtern oder Pestiziden) verständigt haben. Das erfordert zum Teil Intelligenz und Mut. Ein Winzer zum Beispiel lässt jeden zweiten Gang zwischen den Reben immer abwechselnd hochgrünen, was nämlich dem klassischen Schädling, der ja faul ist, nahelegt, gar nicht erst mühevoll auf die Rebe zu klettern, andere pflanzen Schutzhecken oder Lockpflanzen, jeder kommt da auf andere Ideen.

Ausgesucht mit viel Geschmack und zu Ihrer Freude. Köstlichkeiten von Winzerfreunden oder einfach Entdeckungen auf Reisen, die wir nun selbst importieren.

Lesen Sie sich einfach in unsere Weinkarte ein …